TuS-Dollendorf_Banner1

Abstandshalter

Gesundheits_Logo3

 

no_to_racism_1

 

 

VirtBrueckenhofmuseumMittel

Virtuelles
Brückenhofmuseum

 

 

 

facebook

 

 

Besucherzaehler

 

 

Gesundheitssport

 

Rehabilitation durch Sport

Auskunft und Anmeldung unter
Tel.: Alexandra Seemann
eMail: a.seemann@tus-dollendorf.de

Mitglied im Behinderten-Sportverband NW e. V. (BSNW).

Bei ärztlicher Verordnung werden die Kosten auf Antrag von den Krankenkassen übernommen.

 

 

 

HERZSPORT

Herzsport, auch Koronarsport genannt, ist eine Rehabilitationsmaßnahme für Menschen mit kardiologischen Erkrankungen. Herzsport dient der Wiederherstellung bzw. der Optimierung der durch die Erkrankung möglicherweise reduzierten körperlichen Fähigkeiten.

Zielgruppe sind Personen, die an einer koronarer Herzerkrankung, Gefäßerkrankung, Diabetes Mellitus oder der Schaufensterkrankheit erkrankt sind.

Während der gesamten Übungszeit ist ein Arzt anwesend.
Zudem steht selbstverständlich eine Notfallausrüstung (Defibrillator) zur Verfügung.

 

 

 

WIRBELSÄULE-/HALTUNGSCHÄDEN

Das Training richtet sich an alle, die an einer Erkrankung der Wirbelsäule leiden (besonders bei chronischen Schmerzen) bzw. in der Folge einer Erkrankung oder berufsbedingter Fehlhaltungen Haltungsschäden haben.

 

 

 

OSTEOPOROSE

Osteoporose ist die langsam fortschreitende Minderung der Knochendichte. Die Krankheit betrifft aufgrund hormoneller Veränderungen überwiegend Frauen in und nach den Wechseljahren. Neben Haltungsveränderungen und den damit verbundenen Spätschäden sind Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates durch Stürze häufige Folgen der Erkrankung. Regelmäßige sportliche Betätigung kräftigt die Muskulatur, steigert Koordination und Gleichgewichtssinn und wirkt so möglichen Verletzungen entgegen.

 

 

 

Wer kann teilnehmen?

Frauen und Männer, welche vom behandelnden Arzt die Verordnung von Rehabilitationssport (Formular 56) erhalten haben.

 

 

Footer